Letztes Feedback

Meta





 

ein Jahr Kambodscha

Im September war ich jetzt für ein Jahr hier. Die Zeit ist sehr schnell vergangen. Was hab ich alles erlebt? Ich bin mehr als 1000 km gejoggt, mehr als 500km mit dem Rad gefahren und  hab schon über 2000 km auf meinem Mopedtacho. Dazu noch einige Fahrten mit dem Bus. Ich war in 12 Provinzen hier in Kambodscha unterwegs, dazu Kurzurlaube in Thailand, Laos und Vietnam. Ein Hightlight war hier eine 3tägige Fahrradtour am Mekong von Kratie nach Stung Treng mit Übernachtung in HomeStays und Bootsfahrten durch Stromschnellen und an Delphinen vorbei und natürlich Angkor Wat und die anderen Tempel rund um Siem Reap. Von den anderen Ländern hat mir Laos am besten gefallen und da Luang Prapang. Siem Reap und Battambang kenne ich mittlerweile fast schon auswendig, war aber auch schon in Phnom Penh, Pailin, Sihanukville, Kampot, Kep, Kampong Cham, Mondol Kiri und Stung Treng.


Mit dem Fahrrad durch die Stadt zu radeln wird mir auch nach einem Jahr noch nicht langweilig. Es verändert sich immer was hier. Seit wir hier sind haben 2 Kinos , mehrere Cafes , eine Eisdiele und eine Pizza aufgemacht. Dazu noch verschiedene Restaurantes und Bekleidungsgeschäfte. Auch die Menschen haben sich noch nicht an mich gewöhnt und ich werde nach wie vor von Kindern aber auch von Erwachsenen begrüßt und angesprochen, oft auch auf Englisch. Da wir hier sehr wenige Prabang(Ausländer) sind spreche ich auch jeden Touristen an den ich treffe um mein Englisch zu verbessern. In 2 Wats sind Bauarbeiten die ich schon von Anfang an verfolge und die ich auch schon näher besichtigen durfte. Allgemein sind die Menschen hier sehr aufgeschlossen wenn man auf sie zu geht.

Auch mit meinen Kambodschanischen Freunden verbringe ich immer mal wieder Zeit. Einer hat einen Stand am Zentralmarkt und füllt Gasflaschen um. Wir trinken ab und zu ein Bier miteinander und spielen Schach. Er hat mir die Kambodschanische Version beigebracht.  Der andere hat einen kleine Laden, da trinke ich manchmal mein Feierabendbier. Beide können nur sehr wenig Englisch und ich kein Khmer. Trotzdem funktioniert die Unterhaltung ganz gut.Boulspielen habe ich aufgegeben da sie mir hier einfach zu gut sind.

Dann haben wir noch ein Fitnessstudio mit Schwimmbad. Dort treffe ich mich mehr oder weniger regelmäßig mit unserer Indonesischen Freundin und einer Kambodschanerin zum gemeinsamen Training. 

30.11.17 10:13

Letzte Einträge: Cambodia . Wo will ich hin!, Angekommen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen